Weinig Gruppe baut neuen Holz-Her Hauptsitz in Nürtingen

Quelle:
Weinig/IHB
Besucher:
192
  • text size

Bis zum Herbst 2019 baut die Weinig Gruppe den Hauptsitz der Konzerntochter Holz-Her für eine Investitionssumme von 10 Millionen Euro in neuer Form. Ausschlaggebend für die Entscheidung war das starke Wachstum des Geschäftsbereichs Holzwerkstoff in den vergangenen Jahren. Weiterhin verdoppelte sich die Zahl der Mitarbeiter in den letzten acht Jahren. Die bisherige bauliche Lösung sei den steigenden Anforderungen nicht mehr gerecht geworden, teile Weinig mit..

Auf einer Gesamtfläche von 5.800 qm wird im Gewerbegebiet „Großer Forst“ ein großzügiger, modern konzipierter Gebäudekomplex errichtet. Er stellt ausreichend Kapazitäten für Vertrieb, Technik, Entwicklung, Service und Verwaltung zur Verfügung. Herzstück des Neubaus ist ein 1.400 qm großer Showroom. Weiterhin finden ein Technikum mit Schulungsräumen und der Verwaltungstrakt dort Platz.

Bei der Planung lag der Schwerpunkt auf der Realisierung möglichst kurzer Wege. Entsprechend des architektonischen Grundgedankens besitzt der auf 70 x 50 Meter dimensionierte Neubau eine durchgängige Bodenplatte, auf der unmittelbar nebeneinander der Bürobereich und eine spezielle Hallenkonstruktion angeordnet sind. Deren herausragendes Stilelement ist ein Holzrahmen, der die 30 Meter breite Halle ohne Stützen überspannt.

Maßgeblichen Anteil daran hat die hohe Festigkeit des gewählten Verbundmaterials. Die sogenannte BauBuche erlaubt wesentlich schlankere Bauteile als Holzwerkstoffe aus Nadelholz. Integraler Bestandteil des Konzeptes ist die Option auf spätere bauliche Veränderungen ohne großen Aufwand. Künftige Baumaßnahmen der Weinig Gruppe werden nach den gleichen CI Vorgaben durchgeführt.

In das neue Gebäude werden 85 Mitarbeiter einziehen. Ausgelegt ist das Bauvorhaben sogar für rund 125 Mitarbeiter. Damit bewahrt sich Holz-Her ausreichend Flexibilität, um auf steigenden Platzbedarf reagieren zu können. Auch das Areal bietet noch Raum für Expansion: Auf freiem Feld kann in einer weiteren Ausbaustufe eine zusätzliche Fläche von 1.500 bis 2.500 qm erschlossen und bebaut werden.

Erst im vergangenen September war im österreichischen Voitsberg mit einem Erweiterungsbau des dortigen Holz-Her-Produktionswerks begonnen worden. Holz-Her hat seit der Eingliederung in die Weinig Gruppe in 2010 seine Umsätze auf ca. 120 Mio. Euro im Jahr 2017 verdreifacht.

Veröffentliche Mitteilung