Baukonjunktur im August stabil - Arbeitsvolumen steigt leicht an

Quelle:
SOKA-BAU/IHB
Besucher:
191
  • text size

Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im August saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat leicht um 0,3% gestiegen ist. Zuvor waren die geleisteten Arbeitsstunden zwei Monate in Folge gesunken. Sowohl die Beschäftigung als auch die Bruttolohnsumme gingen leicht zurück.

Allerdings haben sich die Frühindikatoren erfreulich positiv entwickelt. Die (volumenmäßigen) Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe sind im Juli um 1,9% gestiegen. Dies lag an einem kräftigen Anstieg der Auftragseingänge im Hochbau, wohingegen die Ordereingänge im Tiefbau sanken. Auch die Baugenehmigungen legten im Juli zu (+8,3%), insbesondere im Wohnungsbau.

Dabei sind die Finanzierungskonditionen weiterhin günstig, der Immobilienpreisanstieg hat sich offensichtlich aber wieder beschleunigt, was den Immobilienerwerb insgesamt erschwert. Die Stimmung unter den Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes hat sich angesichts sinkender Exportaufträge abermals verschlechtert. Die Verunsicherung dürfte auch zunehmend die Investitionstätigkeit und damit die Nachfrage nach Wirtschaftsbauten belasten.

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes sowie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie erwarten für das Gesamtjahr einen Anstieg des Umsatzes im Bauhauptgewerbe um 5,5% bzw. 6,0%.

Veröffentliche Mitteilung