Södra installiert dritte Schicht im Sägewerk Mönsterås

14. September 2018
Quelle:
Södra/IHB
Besucher:
196
  • text size

Ab dem 1. März 2019 soll die Produktion im Södra-Sägewerk Mönsterås um 100.000 m3 steigen. Dazu soll eine dritte Schicht mit rund 30 Mitarbeitern installiert werden. Derzeit werden in Mönsterås jährlich 340.000 m3 Schnittholz produziert, davon 25% Kiefer und 75% Fichte.

In den vergangenen zwei Jahren hat Södra seine Sägewerke umstrukturiert und wettbewerbsfähiger gemacht. Aufgrund einer regen Bautätigkeit sei die Nachfrage nach Holzbauprodukten groß, was zu einer erhöhten Schnittholznachfrage führe.

Um den steigenden Bedarf der Kunden zu decken sei deshalb eine Produktionsausweitung in Mönsterås notwendig.

Besonders die positive Eigenschaften von Holzrahmenbauten wie ein kleiner ökologischer Fußabdruck und eine kurze Bauzeit lassen die Nachfrage im Holzbau steigen. Aus dem gleichen Grund investiere man auch in ein CLT-Werk am Sägewerksstandort Värö. Die Zusatzmengen in Mönsterås sollen die Holzmengen, die in Värö für die CLT-Produktion gebraucht werden teilweise kompensieren.