HPE: Palettenherstellung wächst 2017 um 7,3%

Quelle:
HPE/IHB
Besucher:
209
  • text size

Die deutschen Hersteller von Paletten konnten im vergangenen Jahr ihre Produktionsmengen weiter steigern. Die Fertigung von Paletten aus Holz legte bei den HPE-Betrieben mit mindestens 20 Beschäftigten um 7,3% zu. Der korrespondierende Produktionswert kletterte dabei nur um 5,3%, was auf einen leichten Rückgang der Durchschnittspreise schließen lässt. Während 2016 mit fast 103 Mio. Stück erstmals die 100 Mio.-Grenze überschritten wurde, betrug die Produktionsmenge im Jahr 2017 bereits rund 110 Mio. Paletten.

Auch bei den Kisten ging es mit der Nachfrage aufwärts: Hier legte die Menge des verarbeiteten Holzes von 2016 auf 2017 um gute 14,6% auf rund 1,6 Mio. Kubikmeter zu. Leicht rückläufig war bei den Kisten aber der Produktionswert, der 2017 trotz der massiven Produktionssteigerung um 2,2% sank.

Der neue Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE), Marcus Kirschner sieht in den deutlich gestiegenen Fertigungsmengen ein Spiegelbild der guten konjunkturellen Lage. Sie führe sowohl im Inland als auch zunehmend im Ausland zu einer erhöhten Nachfrage nach Ladungsträgern und Verpackungen.

Veröffentliche Mitteilung