USA: Verkauf neuer Einfamilienhäuser steigt im Oktober auf 10-Jahreshoch

Quelle:
US Census/IHB
Besucher:
286
  • text size

Die Verkäufe von neuen Einfamilienhäusern in den USA sind im Oktober überraschend angestiegen und haben ein 10- Jahreshoch erreicht.

Laut dem US-Handelsministerium stiegen die Hausverkäufe um 6,2% gegenüber September auf einen auf das Gesamtjahr hochgerechneten Wert von 685.000 Einheiten. Dies sei der höchste Wert seit Oktober 2007. Der Wert von September wurde 667.000 auf 645.000 Einheiten nach unten korrigiert.

Der Verkauf neuer Einfamilienhäuser hat einen Anteil von 11% am gesamten Immobilienmarkt. Ökonomen hatten prognostiziert, der wert würde um 6,0% auf hochgerechnet 625.000 Einheiten sinken. Im Vorjahresvergleich mit Oktober 2016 stieg der Wert um 18,7% an.

Zusammen mit der Bautätigkeit und dem Verkauf existierender Häuser herrsche nun ein positives Bild vom Immobilienmarkt, nachdem er sich schleppend zu entwickeln schien.

Veröffentliche Mitteilung