ifo Weltwirtschaftsklima hellt sich weiter auf

Quelle:
ifo/IHB
Besucher:
214
  • text size

ifo Weltwirtschaftsklima Qu.1 2017Das ifo Weltwirtschaftsklima hat sich weiter verbessert. Der Indikator stieg im ersten Quartal von -1,2 auf +2,6 Punkte. Die Experten beurteilten die aktuelle Lage nicht mehr ganz so ungünstig wie zuvor. Auch die Konjunkturerwartungen hellten sich etwas auf. Dies deutet auf eine moderate Erholung der Weltwirtschaft, erklärt das ifo-Institut.

Japan und UK im Aufwind, Türkei auf Talfahrt

Das ifo Wirtschaftsklima verbesserte sich allen voran in den entwickelten Volkswirtschaften. Insbesondere in Japan hat sich die Stimmung deutlich aufgehellt. Auch für Großbritannien hat sich das Klima verbessert, allerdings ist die Mehrheit der Experten weiterhin pessimistisch gestimmt. Das Wirtschaftsklima für Schwellen- und Entwicklungsländer blieb ungünstig.

Im Nahen Osten und Nordafrika, in Afrika südlich der Sahara und in den GUS-Staaten verbesserte sich die Stimmung auf einem niedrigen Niveau. In der Türkei hingegen sackte der Indikator ab.

Höhere Zinsen und stärkerer Dollar erwartet

Die kurz- und langfristigen Zinsen werden den Experten zufolge in den nächsten sechs Monaten steigen. In den USA erwarten sogar alle Befragten einen Anstieg der kurzfristigen Zinsen. Der Kurs des US-Dollar dürfte im Laufe der nächsten sechs Monate weiter zulegen.

Veröffentliche Mitteilung