Schweiz: Nationalrat will Rodungen für Holzindustriebetriebe erleichtern

Quelle:
SDA/IHB
Besucher:
131
  • text size

Der Schweizer Nationalrat will Rodungen für die Ansiedlung von Holzindustriebetriebe erleichtern. Er hat am Dienstag eine entsprechende Initiative mit 102 zu 79 Stimmen bei fünf Enthaltungen angenommen - gegen den Willen der vorberatenden Kommission.

Die einheimische Holzindustrie habe heute gegenüber ausländischen Betrieben erhebliche Nachteile, begründet Initiator Erich von Siebenthal seinen Vorstoß. Deren Funktionieren sei aber eine Voraussetzung für die Wald- und Klimapolitik der Schweiz. Von Siebenthal möchte Sägewerke ohne Ersatzmaßnahmen in den Wald verlegen können. Dies bringe zudem zusätzliche Flächen im Siedlungsgebiet.

Die Umweltkommission hatte zuvor dem Ansinnen von Siebenthals widersprochen. Man erkenne zwar die Schwierigkeiten der Schweizer Holzindustrie an, gegenüber der ausländischen Branche zu bestehen. Die strukturellen Probleme ließen sich mit der Initiative aber nicht lösen. Zudem befürchtet man in der Kommission, dass dies ein erster Schritt zu weiteren Lockerungen sei.

Die Gesetzesinitiative geht jetzt an den Ständerat.

Veröffentliche Mitteilung