News Search

Popular searches

Holzbau: Vorfertigung steigert Effizienz

  • March 29, 2012
  • • Source: IHB MK, Fotos: Sattler
  • • Views: 499
Decrease text sizeIncrease text size
nachher Auf einer von pro Holz Bayern organisierten Veranstaltung im März 2012 in München wurden zwei Sanierungsprojekte von Schulen vorgestellt. Die energetische Sanierung der Realschule Buchloe und der Grundschule in Gundelfingen. Beide Sanierungen wurden mit Fassadenelementen aus Holz durchgeführt. Bei beiden Projekten wurde durch eine weitgehende Vorfertigung der Bauteile eine maximale Effizienz erreicht.

Realschule Buchloe [==> FILM]

Dieses Projekt wurde von Architektin Stefanie Sattler vorgestellt. Sie war während der Sanierung Projektleiterin am Landratsamt Ostallgäu.

Während des laufenden Schulbetriebes sollte die Sanierung der Realschule Buchloe erfolgen. Deshalb mussten Staub- und Lärmentwicklung auf ein Minimum reduziert werden. Hoher Energieverbrauch und eine marode Bausubstanz hatten eine Sanierung schon nach 25 Jahren nötig gemacht.

Das Anforderungsprofil sprach erstens für Holz (kein Staub und Lärm) und zweitens für einen hohen Vorfertigungsgrad (kurze Bauzeit, laufender Schulbetrieb). Die 2008 in Kraft getretene Klimaschutzresolution Ostallgäu sieht co2-neutrale Baustoffe bei vor. Das bestärkte die Entscheidung für Holz.

vorhernachher

Vor der eigentlichen Sanierung mussten die alten Fluchtbalkone abgebrochen werden. Das geschah während der Pfingstferien 2009.
In den darauf folgenden Sommerferien wurde die gesamte Fassade von 2.200 qm ausgetauscht. Das war möglich dank vorgefertigter Module von 10,80 m x 3,50m. Die Dämmschicht war 30 cm dick. Anschließend wurde die Außenschalung in Lärchenholz angebracht.

Lediglich der Innenausbau konnte nicht während der Ferien stattfinden. Es wurde ein Provisorium gebaut. Dieses bestand ebenfalls aus vorgefertigten Holzelementen. Während des Winters wurden so erheblich Heizkosten gespart, die bei den sonst üblichen Wohncontainern angefallen wären. Die Baukosten für die Sanierung bewegten sich im gleichen Rahmen wie eine Nicht-Holz-Lösung.

Grundschule Gundelfingen
Bei der Sanierung der Grundschule Gundelfingen wurden die Fassadenelemente sogar komplett vorgefertigt, einschließlich Außenschalung. Grund ist Alexander Gumpps Devise: „In Vorfertigung kommt „fertig“ vor. Er ist Zimmerer und hat zusammen mit Architekt und Schreiner Frank Lattke das Gundelfinger Projekt vorgestellt. Nachdem die Arbeiter eingearbeitet waren, wurden bei diesem Projekt acht gebäudehohe Fassadenelemente pro Tag verbaut. Die hohe Effizienz führte dazu, dass die Sanierung in Holz deutlich günstiger war als eine ebenfalls zur Debatte gestandene Stahlvariante.

Neue Kultur des Bauens
Prof. Dr. Gerd Wegener, Sprecher der Clusterinitiative Forst und Holz in Bayern, sieht in dem aufkommenden Holzbautrend eine neue Kultur des Bauens. Diese sei in den letzten Jahrzehnten durch den bau rein zweckorientierter Gebäude verloren gegangen.

comments powered by Disqus