Brand zerstört BSH- und Plattenwerk bei Schilliger Holz

Quelle:
IHB MK
Besucher:
975
  • text size

Wie die Polizei des Schweizer Kantons Schwyz meldet, ist gestern ein Brand bei der Schilliger Holz AG in Haltikon ausgebrochen. Entgegen der Polizeimeldung hat jedoch nicht eine Lagerhalle, sondern zwei Produktionshallen gebrannt, wie ein Firmensprecher gegenüber IHB-Fordaq erklärte. Beide Hallen sind durch den Brand zerstört worden.

In den beiden Hallen haben sich eine BSH- und eine Plattenproduktion befunden. Durch den Ausfall der Produktionsanlagen sei in der nächsten Zeit mit Lieferverzögerungen zu rechnen. Es werde derzeit jedoch ein neues BSH-Werk in Betrieb genommen, das in den kommenden Monaten seinen Betrieb aufnehmen werde. Insofern sei im BSH-Bereich nur mit kurzzeitigen Lieferverzögerungen zu rechnen. Längerfristig eingeschränkt dürfte die Lieferfähigkeit bei Massivholz- und Mehrschichtplatten sein.

Die nicht vom Brand betroffenen Firmenteile, darunter das Sägewerk, das Hobelwerk, die neue Sortierlinie sowie das fast fertig erstellte neue Leimwerk, sollen am Mittwoch wieder den Betrieb aufnehmen. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gibt es derzeit noch keine Informationen.

Veröffentliche Mitteilung