Biomassekraftwerk Schwendi findet keinen Käufer

Quelle:
SWR/IHB
Besucher:
1010
  • text size

Das Biomassekraftwerk Schwendi sollte am heutigen 14. März per Zwangsversteigerung verkauft werden. Wie der SWR mitteilt, konnte bei einer Zwangsversteigerung am Amtsgericht Biberach allerdings kein Käufer gefunden werden. Keiner der zwei Bieter war demnach bereit, das Mindestgebot von 500.000 Euro zu zahlen.

Das Biomassekraftwerk war 2008 für 8 Mio. Euro durch das Holzwerk Schilling in Rot an der Rot erbaut worden. 2014 ging das Werk in die Insolvenz. Seitdem steht das Biomassekraftwerk still.

Veröffentliche Mitteilung